Provaravaning - die Internet-Zeitung für den Campingfreund  
     
Caravan Pulling
Edition by Rainer Unkel, Bonn (proc) | Kist | 05.06.2009   
Weltrekord
Foto: Rainer Unkel, Bonn
Lüneburg. Es bekommt Kultcharakter. Zum dritten Mal standen sich der Holländer Ad Dekkers und Jan Pollnow aus Köln zum Duell gegenüber. Ihre Waffen: Wohnwagen. Viele Wohnwagen. Und so traten sie gegeneinander an, den alten Weltrekord im Wohnwagen-Ziehen auszulöschen, der seit dem Vorjahr bei 16 Fahrzeugen steht. Der ADAC sorgte auf einer hauseigenen Teststrecke bei Lüneburg dafür, dass das spaßige Spektakel ordentlich über die Bühne ging.

Ad Dekkers als Herausforderer startet den ersten Versuch mit 17 Caravans, die er vor seinen Golf VI TSI spannt. Und wäre der Holländer nicht ein Spaßvogel, der dem Publikum an der Strecke etwas bieten will, hätte es da schon geklappt mit dem neuen Rekord. Scheinbar mühelos zieht der Golf den Lindwurm um die lang geschwungene Kurve an der Tribune mit jubelnden Zuschauern vorbei, da passiert es: Der Titelträger von 2005 will ins Publikum winken – und tritt auf die Bremse. Sofort gerät die mehrere hundert Meter lange Fahrzeugschlange ins Trudeln. Drei Caravans schieben sich ineinander – und vertan ist die Chance zum Weltrekord.

Wenig später. Jan Pollnow, der Titelträger, bleibt kühl bis ans Herz. Mit demselben Golf und noch einem Caravan zusätzlich chauffiert er behutsam und verzichtet auf jegliche Mätzchen. Nach hundert Metern ist es geschafft. „Rennleiter“ Michael Rupalla winkt 18 Wohnwagen an der Ziellinie ab.

Zu sehen ist das Ereignis Anfang Juli bei Galileo auf Pro 7. Der misslungene Extrem-Versuch von Ad Dekkers weist darauf hin: Empfehlenswert für den unerfahrenen Camper ist auf jeden Fall ein Sicherheitstraining, bei dem der Fahrer lernt, auch bei heftigen Bremsmanövern das Gespann zu stabilisieren. Denn merke: Schon Zwei-Gespanne sind sensible Konstruktionen, die man erst einmal beherrschen muss.

 
 

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Um den Dienst nutzen zu können, müssen Sie Mitglied bei procaravaning.de sein. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos.

AkoComment © 2004 by Arthur Konze mamboportal.com All right reserved

 
< zurück   weiter >
 

Aus dem Fahrzeugmarkt

Dethleffs Magic Edition
EZ: 2011/6
52.500 EUR
Bürstner Premio
14.500 EUR
Hobby De Luxe
13.500 EUR
Knaus Sport
17.990 EUR

Unser Kommentar

Erwin Hymer ist tot
Erwin Hymer starb mit 82 Jahren. Gesundheitlich angeschlagen stellte er die Weichen vor geraumer Zeit für sein Familienunternehmen neu. Das noch börsenorientierte Unternehmen sollte wieder zu dem werden was es einmal war - ein Familienunternehmen. Erwin Hymer prägte wie kein anderer die Caravaning-Branche schon in den 50er Jahren. Schon zu Beginn folgte ein steiler Aufstieg, der mit wenig Unterbrechungen der Zielstrebigkeit und dem Innovationsgeist von Erwin Hymer zu verdanken war. In der jüngeren Vergangeheit allerdings musste sich Erwin Hymer wieder auf seine Stärken zurückbesinnen und im oberen Management die Zügel straffen. Vor kurzem trat seine Tochter Carolin an seine Stelle.
 

Keine Termine
 
© 2020 procaravaning.de