Provaravaning - die Internet-Zeitung für den Campingfreund  
     
Premiere auf der CMT: Eleganter Hobby mit Hubbett
Edition by (proc) | Kist | 07.01.2010   
Eleganter Hobby mit Hubbett
Eleganter Hobby mit Hubbett

Fockbek. Das große H in der Typenbezeichnung des neuen Toskana Exclusive D 690 H GFLC steht für Hubbett. Das befindet sich im vorderen Bereich des Reisemobils über der gemütlichen L-Sitzgruppe. Wird das Bett nicht benötigt, verschwindet es raumsparend unter der „Zimmerdecke“, ohne die Bewegungsfreiheit im Bereich der Wohngruppe einzuschränken. Gleichwohl lässt es sich im Handumdrehen in ein komfortables Doppelbett verwandeln, das dem quer eingebauten Französischen Bett im Heck in puncto Bequemlichkeit kaum nachsteht. Dem neuen Toskana D 690 H GFLC gelingt somit das Kunststück, zwei Schlafzimmer mit Doppelbett unter einem Dach zu präsentieren, ohne deswegen auf die eleganten Linien der Teilintegrierten aus der Toskana-Baureihe verzichten zu müssen. Die geteilte Matratze des 1400 x 1900 mm großen Hubbetts besteht aus Kaltschaum. Serienmäßig ist das Bett mit einer Mechanik zum Herunterlassen versehen, optional bietet Hobby aber auch eine elektrische Steuerung für das Hubbett an.

Wie die übrigen Toskana-Modelle geht auch der neue 690er serienmäßig mit dem bewährten 2,3-Liter-Turbodiesel 130 Multijet (95,5 kW/130 PS) von Fiat an den Start. Als Option gibt es für den Fronttriebler den 160 Multijet Power, also den Turbodiesel mit 115,5 kW/157 PS aus dem Ducato-Programm. Dank Light-Chassis kommt der Toskana Exclusive D 690 H GFLC bei einer Gesamtlänge von siebeneinhalb Metern mit 3.500 Kilo Gesamtgewicht aus. Mehr Spielraum bietet allerdings das Maxi-Chassis, da es ein Gesamtgewicht von 4.000 Kilogramm erlaubt und somit die Zuladung des Reisemobils erhöht. Den neuen Toskana Exclusive D 690 H GFLC gibt es ab 65.790 Euro.



 
 

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Um den Dienst nutzen zu können, müssen Sie Mitglied bei procaravaning.de sein. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos.

AkoComment © 2004 by Arthur Konze mamboportal.com All right reserved

 
< zurück   weiter >
 

Aus dem Fahrzeugmarkt

Dethleffs Globe4
EZ: 2011/4
47.900 EUR
Bürstner Averso
15.300 EUR
Tabbert Vivaldi
20.900 EUR
Knaus Sport
EZ: 2009/7
10.680 EUR

Unser Kommentar

Erwin Hymer ist tot
Erwin Hymer starb mit 82 Jahren. Gesundheitlich angeschlagen stellte er die Weichen vor geraumer Zeit für sein Familienunternehmen neu. Das noch börsenorientierte Unternehmen sollte wieder zu dem werden was es einmal war - ein Familienunternehmen. Erwin Hymer prägte wie kein anderer die Caravaning-Branche schon in den 50er Jahren. Schon zu Beginn folgte ein steiler Aufstieg, der mit wenig Unterbrechungen der Zielstrebigkeit und dem Innovationsgeist von Erwin Hymer zu verdanken war. In der jüngeren Vergangeheit allerdings musste sich Erwin Hymer wieder auf seine Stärken zurückbesinnen und im oberen Management die Zügel straffen. Vor kurzem trat seine Tochter Carolin an seine Stelle.
 

Keine Termine
 
© 2020 procaravaning.de