Provaravaning - die Internet-Zeitung für den Campingfreund  
     
Filterförderung auch für Wohnmobile
Edition by (proc) | Kist | 10.05.2010   

Düsseldorf. Grund zur Freude für Wohnmobilfahrer: Künftig können sie bei der Nachrüstung eines Rußpartikelfilters die staatliche Filterförderung beantragen. Vor allem ältere Fahrzeuge haben somit wieder eine Chance auf die Erlaubnis zur Fahrt in Umweltzonen. Die Regelung soll im Laufe des Monats Mai Inkrafttreten.


Die drei beteiligten Ministerien haben sich darauf geeinigt, dass die Regelung für Privat-Pkw und Mobile bis zu 3,5 Tonnen rückwirkend bis zum Jahresanfang gilt. Zu diesem Zeitpunkt war die erste Filterförderung ausgelaufen, die jedoch nur Pkw-Fahrer nutzen konnten. Im Unterschied zu den als Pkw eingestuften Wohnmobilen gibt es für leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen keine rückwirkende Zahlung; die Förderung gibt es erst bei Nachrüstung ab Inkrafttreten der Regelung.


Förderanträge sollen ab Mitte Mai beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erhältlich sein. Der Förderbetrag wird ausgezahlt, nicht wie früher mit der Kfz-Steuer verrechnet. Passende Filter für Pkw gibt es bei den jeweiligen Fahrzeug-Herstellern sowie von zahlreichen Zulieferern. Infos zu Filtern für Reisemobile, vor allem ältere Modelle, gibt es beim Caravaning Industrie-Verband (CIVD).



 
 

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Um den Dienst nutzen zu können, müssen Sie Mitglied bei procaravaning.de sein. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos.

AkoComment © 2004 by Arthur Konze mamboportal.com All right reserved

 
weiter >
 

Aus dem Fahrzeugmarkt

Knaus Südwind
EZ: 2013/5
15.900 EUR
Fendt Tendenza
20.900 EUR
Knaus Box Star
53.900 EUR
Knaus Box Star
EZ: 2013/3
48.400 EUR

Unser Kommentar

Erwin Hymer ist tot
Erwin Hymer starb mit 82 Jahren. Gesundheitlich angeschlagen stellte er die Weichen vor geraumer Zeit für sein Familienunternehmen neu. Das noch börsenorientierte Unternehmen sollte wieder zu dem werden was es einmal war - ein Familienunternehmen. Erwin Hymer prägte wie kein anderer die Caravaning-Branche schon in den 50er Jahren. Schon zu Beginn folgte ein steiler Aufstieg, der mit wenig Unterbrechungen der Zielstrebigkeit und dem Innovationsgeist von Erwin Hymer zu verdanken war. In der jüngeren Vergangeheit allerdings musste sich Erwin Hymer wieder auf seine Stärken zurückbesinnen und im oberen Management die Zügel straffen. Vor kurzem trat seine Tochter Carolin an seine Stelle.
 

Keine Termine
 
© 2020 procaravaning.de